Donnerstag, 14. August 2014

Kimi hat den Kampf verloren

Der traurigste Post, 
den ich bisher geschrieben habe, 
Diese Woche 
schickte ich ja spontan eine Klinikmütze 
und weitere Kleinigkeiten an den kleinen Kimi
und nun muß ich lesen, dass er den Kampf verloren hat.
Ihr könnt dazu den Post von AnnL lesen.
Ich bin sehr sehr traurig darüber.
Allerdings sagt mir mein Innerstes, 
dass es für Kimi auch eine Erlösung ist
und er jetzt keine Schmerzen mehr haben wird.


So wie die Sonne durch die Wolken scheint, 
so hell soll der schönste Stern für dich leuchten. 

 Mein Aufrichtiges Beileid Kimis Eltern und
seiner Schwester.

Nähoma


Das Himmelsbild mit Gabelweihe darf noch zu
mySky, Heaven, ourSky und Skyley



 Post - 0197

Kommentare:

  1. Es ist wirklich sehr, sehr traurig - und auch meine Gedanken sind bei seinen Eltern und der Schwester. Man kann jetzt wohl gar keine tröstenden Worte für sie finden. Diese Zeit, in der Kimi bei ihnen war, wird unvergessen für sie bleiben. Ich wünsche ihnen von Herzen viel Kraft, um diese schwere Zeit durchzustehen. Sein Kind zu verlieren ist wohl mit das Schlimmste, was uns Menschen geschehen kann! Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ach nein!
    Jetzt bin ich sprachlos und traurig.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. hallo,
    das ist sehr traurig und auch für die eltern, ein schwerer verlust. ich weiss, wovon ich rede, meine schwester hat 2 kinder im alter von einem jahr und 8 monaten verloren.
    allerdings wären auch sie nie mehr ganz gesund geworden und dies ist - wenn auch nur ein schwacher - trost.
    das schlimmste was es gibt ist, wenn man sein kind sterben lassen muß.

    herzlichst eva

    AntwortenLöschen
  4. Moin Ella,
    ach, jetzt bin ich ganz traurig und habe eine Gänsehaut bekommen. Meine Gedanken sind jetzt bei den trauernden Eltern und der Schwester. Es ist das Schlimmste, wenn ein Kind vor den Eltern geht. Ich habe meinen kranken Sohn auch vor ein paar Jahren verloren. Die Familie wir die Erinnerung an ihren Kimi immer in ihren Herzen tragen. Mein tiefstes Mitgefühl gilt der trauernden Familie.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. ja - das ist ein trauriger post - mein beileid an die familie...

    AntwortenLöschen
  6. Ach die leuchtenden Augen auf dem ersten Bild, das ist sehr, sehr traurig, er hätte bestimmt noch so gern gelebt. Schlimm für die Eltern.

    moni

    AntwortenLöschen
  7. Ein kleiner Engel wurde nun geboren, der sieht, was man ihm zukommen ließ, der die Traurigkeit sieht und all die Tränen, die geweint werden.

    Mein tiefes Mitgefühl und mein aufrichtiges Beileid gilt denen, die Kimi liebten.

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. wie traurig ein Menschenkind ist gegangen viel zu früh!!! Erlöst von den Schmerzen..
    Tiefstes Mitgefühl den Eltern und Geschwister!

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich trauriger Post, liebe Ella.
    Ich habe nachgelesen. Es ist immer schlimm,
    wenn Eltern ein Kind hergeben müssen. Aber
    vielleicht ist ihm viel erspart geblieben. Gönnen
    wir ihm die Ruhe.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella,
    das ist wirklich sehr traurig und ich weiß jetzt gar nicht was ich sagen soll
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Wie auch Bettina, fehlen mir dazu die richtigen Worte :-(:-(:-(:'(:'(:'(:-(:-(
    So traurig ist das....

    ★★★★
    Tina

    AntwortenLöschen
  12. Ja, da fehlen einem die richtigen Worte...das ist so traurig...
    Liebe, traurige Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ella,
    da weiß man gar nicht was man sagen soll, es
    ist wirklich traurig, dass er diesen Kampf verloren hat.
    Die Eltern und Verwandten haben mein aufrichtiges Mitgefühl.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ella, es war trotzdem gut das du an Ihn gedacht hast....

    AntwortenLöschen
  15. Wie soll man solch einen Verlust in Worte fassen, wie ihn begreifen, unfassbar....
    Mein aufrichtiges Beileid geht an die Familie.....Ophelia

    AntwortenLöschen
  16. Nachdem ich den Post darunter gelesen habe, liebe Ella, der so viel Hoffnung ausstrahlte, ist diese Nachricht hier natürlich sehr, sehr traurig.
    Für Eltern gibt es wohl nichts Schlimmeres, als ein Kind zu verlieren, es hergeben zu müssen. Wie gerne hätten Kimis Eltern ihren Liebling aufwachsen sehen.
    Vielleicht ist es ein ganz klitzekleiner Trost, dass er jetzt keine Schmerzen mehr erleiden muss.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. das macht mich auch traurig dass Kimi gestorben ist. Aber vielleicht ist es wirklich eine Erlösung gewesen.
    Und da fällt mir gerade ein schöner Satz von Khalil Gibran ein:

    "Möglicherweise ist ein Begräbnis unter Menschen ein
    Hochzeitsfest unter Engeln"

    AntwortenLöschen
  18. Wie traurig, dass er es nicht geschafft hat...
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen

Wir schätzen die Menschen,
die frisch und offen ihre Meinung sagen -
vorausgesetzt, sie meinen das Selbe wie wir.
Mark Twain

Vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich sehr darüber
und lese sie alle - Ausnahmslos.
nur zum Antworten komme ich nicht immer.
Liebe Grüße
Ella