Montag, 7. Juli 2014

Makromontag mit Madeleine des deux saisons

Unsere erste Feige dieses Jahr,
das Innenleben näher betrachtet -
sieht schon ein bisschen komisch aus

Sie war 95g schwer und hat gaaaaanz lecker geschmeckt.


Naja, ein besonderes Prachtstück ist sie nun nicht gerade, 
aber halt die ERSTE
und das muß gewürdigt werden.
 Wie der Name schon sagt, ist Madeleine
2x Tragend und die Früchte zwischen 60 und 120g schwer







 deshalb darf sie heute auch zum Makromontag und 
dem Mikrokosmos, weil sie ja aus unserem eigenen Garten ist.


Einen guten Start in die 2. Juliwoche 
Eure Nähoma





 Post - 0185

Kommentare:

  1. So viele Feigen im Garten! Toll! Die Fotos vom Innenleben finde ich sehr genial!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  2. Dir auch einen guten Start in die neue Juli Woche!!!

    Die Feige sieht sehr interessant aus so nah....
    Fast wie ein inneres Organ oder so....
    ;-)

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Richtig neidisch bin ich auf Deine Feigenernte ! Und interessante Makros hast Du davon geschossen.
    Wir hatten auch mal eine im Garten (den Ableger hatten wir aus dem Urlaub mitgebracht), gewachsen ist sie, aber Früchte hat sie keine angesetzt.
    LG Else

    AntwortenLöschen
  4. uiii tolle fotos - die feigen sehen von innen ja schon leicht monstermäßig aus... buaaaa... da weiß man doch, wo die leute von startrek und so ihre ideen her haben :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja klasse Fotos.....aber so aus der Nähe betrachtet....huuuuu......schon irgendwie seltsam....
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Lach, ja sieht schon ein wenig…. *grübel*… gewöhnungsbedürftig (?), ne… anders aus.
    Dachte erst, du hättest irgendein menschliches Innenleben vor der Linse. Es gab doch früher mal im Fernsehen so eine Serie für Kinder, bei denen ihnen so die Abläufe vom menschlichen Körper erklärt worden sind. Daran haben mich deine ersten Aufnahmen jetzt erinnert.
    Aber die Pflanze an sich und auch die Früchte sehen schon hübsch aus. Hatte auch mal überlegt eine anzupflanzen. Nur das Innenleben finde ich nicht so ansprechend.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ella,
    ich dachte zuerst, Du hast einem Alien in den Schlund geschaut *lach*
    Das sind ja geniale Aufnahmen don den leckerne Feigen!
    Ich wünsch Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Da kann ich mich nur den anderen Kommentaren anschließen. Sie sieht schon gewöhnungsbedürftig aus - aber nur von innen. Von außen schaut sie einfach nur zum Reinbeißen aus! Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm ich liebe frische Feigen! Unser Opa hat einen großen Baum und erntet so 4000 Stück pro Jahr. Ja, er zählt sie immer und führt Buch:-)

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella, erst dachte ich, das sieht so aus wie bei mir im Labor...Wahnsinn, auf eine Feige wäre ich nie gekommen. Aus eigener Ernte, das ist ja toll. Da kommen bestimmt noch einige nach.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Wochenbeginn!!!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Naja, schön ist sie ja nun wirklich nicht! Aber ich wäre auch sehr stolz. Das Makrobild ist schon etwas seltsam, sieht irgendwie wie ein Meeresbewohner von ganz unten aus. ;-P
    Aber auch irgendwie spannend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ella,

    das erinnert mich an unseren Haustausch mit einer Familie aus Valencia vor einigen Jahren. Frische Feigen direkt vom Baum sind einfach unschlagbar lecker.

    Liebe Grüße
    Nula

    Willkommen auf meinem Blog!

    AntwortenLöschen
  13. Pfälzer Feigen.....mmmmh, lecker! Direkt vom Baum essen, das liebe ich..... Bei meiner Schwester im Hof steht auch ein riesiger Baum, da darf ich auch immer mal wieder davon naschen.
    Die ersten beiden Fotos find ich aber doch sehr ungewöhnlich, da kann man doch wirklich auch an ganz andere Dinge denken..... ;-)
    Liebe Grüße aus der Südpfalz, Uli

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ella,
    frische Feigen sind was Feines. Alle Achtung, dass du zum Ernten kommst.
    Tolle, einmalige Aufnahmen.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Also aus der Ferne gefällt sie mir besser, als Makro :-))
    Ich finde das so toll, Feigen im Garten zu haben. Gut erinnere ich mich an die Spaziergänge in der Pfalz und die Einblicke in die Gärten, da fand man oft Feigenbäume. Unsere Bekannten im Pfinztal haben auch einen im Hof stehen. Das macht halt eurer Klima. Hier funktioniert das bestimmt nicht, aber eigentlich käme es mal auf einen Versuch an. liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ella,
    hmmm, eigene Feigen, das wünsch ich mir hier!!! Toll und ja, das muss gewürdigt werden! Danke für deinen reizenden Besuch, ich freue mich sehr über dich!
    Hab eine sonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Feigen aus dem eigenen Garten.. ja das wär auch was für mich. Ich mag sie für mein Leben gern, am liebsten frisch vom Baum.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  18. Sieht wirklich lecker aus! So richtig zum reinbeißen.
    Lg
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. Wow, Feigen aus dem eigenen Garten! Ganz tolle Fotos hast Du da gemacht.
    Alles Liebe, Manuela

    AntwortenLöschen
  20. Toll, eine eigene Feige aus dem Garten. Ich habe im Herbst auch ein kleines Feigenbäumchen gesetzt, das der Baumarkt zum halben Preis loshaben wollte. Bei uns ist das Klima nicht so mild aber einen Versuch war das mal wert. Momentan wächst es ganz gut vor sich hin. Mal sehen was passiert wenn ein richtig kalter Winter kommt. Momentan freue ich mich erst einmal über den Regen den wir nun auch endlich bekommen haben. Gut dabei ist auch, dass ich Zeit zum Blogs lesen habe.
    Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde Feigenbäume auch so schon schön und dekorativ, aber eine eigene Feigenernte ist etwas besonderes.
    Liebe Grüße
    Maiga

    AntwortenLöschen
  22. Oh lucky you having fresh figs in your garden!
    Yum and your close up photos are fabulous too.
    I am always intrigued when I look into figs.
    oxo

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nähoma,
    oh du hast einen Feigenbaum.
    Wir überlegen auch. Aber ich wollte mich erst noch schlau machen. Bin nämlich unsicher -vertragen die unser Klima so ohne weiteres?
    Ich wünsche euch eine richtig gute Ernte!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  24. Hihi - aus der Nähe betrachtet nicht so richtig appetitlich ;o) Tolle Fotos ! LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  25. Beautiful close-up pictures!! Thanks for sharing!

    AntwortenLöschen
  26. Oh, räusper liebe Ella du hast recht.
    Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, das Innenleben deiner Feige ;-)
    Aber sowas sieht man ja auch nicht alltäglich und hauptsache sie schmeckt !!
    und jetzt verabschiede ich mich für heute, sonst schmeißt du mich noch bei deinen Follower wegen " steter Belästigung " raus ;-/
    nur noch schnell gaaaanz <3liche Grüße von mir ;o)

    AntwortenLöschen

Wir schätzen die Menschen,
die frisch und offen ihre Meinung sagen -
vorausgesetzt, sie meinen das Selbe wie wir.
Mark Twain

Vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich sehr darüber
und lese sie alle - Ausnahmslos.
nur zum Antworten komme ich nicht immer.
Liebe Grüße
Ella