Donnerstag, 12. September 2013

Meine "ersten Schritte"

Also, wirklich angefangen hat es bei mir schon als Kind. 
Unsere Mama hat uns 4 Kinder 
mit stricken und nähen vollständig eingekleidet. 
Sogar Strumpfhosen hat sie uns 3 Mädchen gestrickt. 
Mein Bruder bekam Socken, Kniestrümpfe, Pullover und Hosen. 
Später hat die älteste Schwester Herrenschneiderin gelernt. 
Als sie ihre Arbeitsstelle wechselte 
und bei der US Army im Taylor Shop gearbeitet hat, 
durfte ich in den Ferien mitkommen. 
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht 
und ich konnte damals auch gut "amerikanisch" reden. 
Ich durfte  Abzeichen auf die Uniformen nähen oder Hosen kürzen, 
das war ganz schön schwer, bei diesen dicken Stoffen.
Als Teenager, wenn ich Kleider oder moderne Hosen  wollte, 
sagte sie: "Ich sage dir wie es geht und du nähst es selber"! 
Schnittmuster hat sie angefertigt und meistens auch zugeschnitten, genäht habe ich.
Während meiner Ausbildung und dann im Arbeitsalltag 
habe ich dann nicht sehr viel genäht. 
Erst als ich dann selbst 3 Töchter hatte, 
konnte ich mich wieder dem Handarbeiten und nähen widmen. 
Ich habe sehr viele Kleidchen und Röcke genäht, 
meistens nach Burda Schnitten 
und Pullover, Mützen und Schals habe ich nach eigenen Ideen gestrickt, auch für ihre Puppen.
  
 Dieser kleine Kerl ist schon über 30 Jahre alt. 
Er hat eine neue Füllung bekommen und wird auch von meinen Enkeln geliebt

Pause war, als ich wieder zur Arbeit ging. 

Jetzt kommt der Neuanfang: 

 Das waren die Gründe:

Für meinen ersten Enkel 
hab ich während der Schwangerschaft schon sehr viel gestrickt, 
von Mützen über Handschuhe, 
Socken und sogar einen Kuschelanzug (wie Schlafsack) 
für den Kinderwagen und mehrere Krabbeldecken. 
In meinem ganzen Leben hatte ich nie soviele Strickhefte wie jetzt.
 
Das ist nur eine winzige Auswahl
(verlinkt bei julibuntes )


Nach der Geburt kamen dann Kuscheltiere,

 


 Greifbälle in verschiedenen Größen,


Fingerpuppen, gestrickt, gehäkelt und genäht dazu. 
Socken, Kniestrümpfe, Jäckchen und Hosen gab es auch zur Genüge. 
Dann fand ich im Internet einige Anleitungen, 
von denen ich auch nach und nach, einige Fotos zeigen werde. 
Von dem kleinen Greifball 
habe ich eine Anleitung, wie er zusammengedreht wird, 
weiß nur noch nicht, wie ich sie verlinken kann.  
Meine Greifbälle haben eine von mir selbst erfundene Anleitung, da ich sie oft 3 farbig nähe und dann in jeder "Runde" die selbe Farbe ist. Siehe oben: rot, blau und türkis.
Die Orginalanleitung ist von Mandy Hibbeler, 

Für heute habe ich genug berichtet. 

Viel Spass beim Lesen.

Wolle überwiegend Schachenmayr Regia , 
Bw Stoffe von verschiedenen Stoffläden meines Vertrauens
 (ich kenne fast jeden Stoff- und Handarbeitsladen in ca 50km Umkreis)

P - 0008


 

  P - 0007

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir schätzen die Menschen,
die frisch und offen ihre Meinung sagen -
vorausgesetzt, sie meinen das Selbe wie wir.
Mark Twain

Vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich sehr darüber
und lese sie alle - Ausnahmslos.
nur zum Antworten komme ich nicht immer.
Liebe Grüße
Ella