Dienstag, 17. September 2013

Was ganz Besonderes


hab ich meinem Enkel zum 2. Geburtstag gebastelt (recycled), 
nämlich einen Herd mit Backofen und richtigen Schaltern, 
die auch knacken, wenn man sie einschaltet. 
Das hat er sich schon so lange gewünscht, 
weil er nicht mit Mama an dem großen Herd kochen durfte.
Ich hab ein altes Nachttischchen genommen, 
erstmal gründlich geputzt und dann angefangen.
Für den Grillrost im Backofen 
hab ich einen Rost vom alten Kleinbackofen genommen 
(der passte in der Größe) 
und dann hab ich eine Regalplatte, 
die farblich passte zurechtgeschnitten 
und seitlich befestigt, um den Rost daraufzulegen.
Für die Kochplatten 
hab ich eine sehr dicke schwarze Folie (2mm) genommen 
und weil die nicht breit genug war um ein Cerankochfeld zu machen, 
wurden mit einem Kuchenteller und einem Kaffeeuntersetzer 
die verschieden großen Kochplatten hergestellt.
Mit einem extrastarken T**a Klebeband 
hab ich danach die Platten aufgeklebt.
Jetzt noch die Schalter?????????, 
wie mache ich bloß die Schalter, die knacken ???????.
Ich bin zu erstmal zu meiner Freundin in die Bäckerei 
und hab ihr das erzählt. 
Sie hat mein Vorhaben gleich für gut befunden 
und hatte die tolle Idee,
 einfach von einem alten Elektroherd die Knöpfe abzumachen, 
sie dachte gleich, dass ICH die dann auch irgendwie festbekomme. 
Aber woher die Knöpfe, 
einen Elektroherd hatte ich nicht 
bzw. keinen alten zum Ausschlachten. 
Dann bin ich zu meiner Tochter, 
die in der Garage noch einen alten Gasherd stehen hat, 
schon angefangen die Blende abzuschrauben, 
da merkte ich, dass die Gasherdschalter ja nicht knacken.  
MIST!!!!!!
geht garnicht. 
Nochmal ab zur Freundin, 
...da gibt´s doch einen Schrotthändler !*!%&/(?)
Toll, da ging ich hin - 
mit Schlitz- Kreuzschraubendrehern, 
einigen Ring- und Gabelschlüsseln 
und einer kleinen Zange 
(kann man ja vielleicht alles brauchen) ausgerüstet.
Tatsächlich stand da ein sehr gut erhaltener"alter" Elektroherd.
Der nette Herr W. sagte, dass ich die Schlter haben könne.
Los ging es mit der Blende, 
denn ich wollte ja nicht nur die Knöpfe, 
sondern die ganzen Schalter  (die Knacken) 
danach ging es dann an´s Eingemachte.
Nach etwa einer halben Stunde hatte ich die Teile, 
die ich benötigte.
Dann zu Herrn W. und was sagte er: 
"das kostet nichts, Ist ja für nen guten Zweck!!!",
ich hab mich freundlichst bedankt und ging
- die ganze Zeit grinsend - 
nach Hause
Daheim packte ich meine Schätze aus
und während ich sie reinigte,
überlegte ich,
wie ich die ganzen Schalter einbaue.
Kurzerhand bohrte ich Löcher in die Schublade
und montierte, von innen die Schalter, von außen die Knöpfe.
Sieht total cool aus.
Zum Schluß wurde noch die goldene Spiegelfolie
auf die Backofentür geklebt
und aus den Resten hab ich dann noch die "Anzeige"
für die Herdplatten ausgeschnitten und befestigt.
Voilà, fertig ist das gute Stück.
Den Rest könnt ihr auf den Bildern anschauen.
Ab damit zu

  made4boys , kiddikram, upcyclingtuesday  und Scharly
y


 
 

 zunächst gabs die Geburtstagsmuffins, danach wurde selbst gekocht, Apfelmus und Bratkartoffeln. Leider gabs dann am nächsten Tag einen Schafbraten aus dem geliebten Schaf.


 
Morgen kommen dann noch die gewünschten Lebensmittel 
(alles gehäkelt) aber kein Recycling.

P - 0016



        


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Du mußt unbedingt morgen noch reinschauen, wenn ich die Bilder von den Lebensmitteln dazu noch einstelle.
      Vielen Dank für deine Rückmeldung Freut mich.
      LG
      Naehoma

      Löschen
  2. Wow, das sieht toll aus, da hat sich jemand aber ganz bestimmt riesig gefreut!
    Danke auch fürs reinstellen beim UpcyclingTuesday, wir sind nämlich auch gerade dabei, einen Herd zu basteln für Sohnemann (allerdings aus Nachttisch vom Möbelschweden und Restezeugs). Anregungen sind daher immer willkommen.
    Noch ein Tipp für Nudeln: Aus Filz kann man super Spaghetti und Bandnudeln schneiden. Und mit der Zackenschere und Faden dann Farfalle basteln. Ist hier super angekommen.

    LG, Muehlenmeisje

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mühlenmeisje,
    danke für deinen Kommentar und den Tipp mit den Spaghetti und den Bandnudeln. Farfalle hab ich schon mal in einer Anleitung gesehen, weiß nur im Moment nicht, bei wem, aber ich habs bei meinen Lesezeichen abgespeichert. Ich wünsche euch viel Spass beim Herrichten von eurem Herd.
    Liebe Grüße
    naehoma

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es so schön, mit wie viel Liebe und anscheinend auch Spaß Du dieses Geschenk gebaut hast.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  5. supertoll das mit den knackenden knöpfen... daumen hoch! wir wollen in unsere selbstgebaute küche vielleicht noch licht in den backofen machen... mal sehen. :-)

    lg annelie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annelie,
      das hab ich mir auch überlegt, mit LED, aber dann hab ich es doch gelassen.
      Vielleicht wenn ich mal was mit Akku´s finde. Strom aus der Steckdose wollte ich nicht.
      Liebe Grüße
      Nähoma

      Löschen

Wir schätzen die Menschen,
die frisch und offen ihre Meinung sagen -
vorausgesetzt, sie meinen das Selbe wie wir.
Mark Twain

Vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich sehr darüber
und lese sie alle - Ausnahmslos.
nur zum Antworten komme ich nicht immer.
Liebe Grüße
Ella